TSU: EIN SOZIALES NETZWERK BEZAHLT SEINE NUTZER

NEUTRALE ZEITUNG

Wer heute ein neues soziales Netzwerk etablieren möchte, der muss sich etwas einfallen lassen, um gegen die großen Platzhirsche wie Facebook, Twitter oder Google+ bestehen zu können. Mit tsu versucht es nun ein weiterer Anbieter. Die Idee dahinter: Während sich alle großen Anbieter an den Werbeeinnahmen, die über ihre Nutzer generiert werden, bereichern, wollen die Macher hinter tsu ihre Nutzerschaft an den Einnahmen beteiligen.

unnamed

Wie viel das in etwa sein kann, wird am Beispiel von Facebook deutlich. Im dritten Quartal 2014 setzte das soziale Netzwerk hinter Mark Zuckerberg 3.2 Milliarden US-Dollar um und strich einen Nettogewinn von 806 Millionen US-Dollar ein. Die Werbeeinnahmen stiegen im Vergleich zum Vorjahr um 64 Prozent auf 2,96 Milliarden Dollar, bei mobilen Apps betrug das Plus sogar 66 Prozent. [1]

tsu startseite k Die Startseite von tsu.

Ein Algorithmus für die gerechte Aufteilung
Das neue soziale Netzwerk tsu ist am gestrigen Dienstag offiziell gestartet und möchte seine Nutzer für das Posten…

View original post 476 more words

Advertisements
This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s